personal logfile
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/joka

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der ewige Konsument

Heute geht es um Konsum, und zwar um eine spezielle Art, nämlich den Konsum von Inhalten aus dem Web. Darunter verstehe ich jegliche Art von Nachrichten, Foren, Blogs, Feeds, Filmen, Webradio, and so on, pauschal gesagt also den Konsum von Information.

Ich habe eine Informationsvergiftung (IV). Das Web ist der Overkill an Information und alles wird ungefiltert und live direkt publiziert. Dank Twitter sogar in Echtzeit. Nur gibt es mehrere Unterschiede zwischen Essen und Verdauen. Allgemein bekannt dürfte sein das Letzteres mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Versetzen wir uns in die Zeit zurück da man noch (hauptsächlich) Bücher las. Das Doing war folgendermaßen: Man liest ein Buch in großen Zügen von mehreren Kapiteln mit halb- oder ganztägigen Pausen dazwischen. Danach dachte man noch ein wenig über das Gelesene nach und wendete sich einem neuem Objekt zu.

Völlig anders das Web: Kurz die Emails und die News gecheckt, dann die unter den Favouriten getagten Newssites durchgegangen, danach dann in mehrere Foren und eventuell einen Comment verfassen. Als nächstes Online-Banking, ein Filmchen auf Youtube und etwas Preisrecherche für den nächsten Einkauf. Wieder zurück zum Forum, da ist einem noch was eingefallen ist. Dann muss noch berufswegen kurz etwas getippt werden, nebenbei läuft das Webradio. Nochmal kurz mit dem Freund geskypet und das obligatorische Telefonat mit der Freundin via VOIP. Unter Umständen erfolgt das geschilderte auch parallel oder unter diversen Nebenaktivitäten.

Es ist absolut großartig dies alles zu können. Jedoch erfordert es ein hohes Maß an Konzentration, Organisation, Denkvermögen und Multitasking - und das kostet Energie und zweitens, zumindest bei mir, Nerven. Ist ja klar! Man rackert wie ein Topmanager um all seine Aktivitäten unter einen Hut zu bekommen, man ist ja sozusagen Hauptabteilungsleiter einer pompösen Kommunikationszentrale. Und das alles nach Feierabend bis tief in die Nacht. Da machen sich mitunter leichte Ermüdungserscheinungen bemerkbar.

Um meine IV zu kurieren müsste ich für einige Wochen in ein einsames Bergdorf ohne Telekommunikationsmöglichkeiten fahren. Jedoch wäre so ein kalter Entzug sehr gefährlich für meine labile Persönlichkeit. Außerdem wäre dies ein Erlebnis über das es sich zu bloggen lohnt.

CU
28.6.10 22:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung